Baden

Wer sind wir?
Der DITIB Landesjugendverband Baden wurde 2012 gegründet.
Wir vertreten 65 Jugendgruppen, denen schätzungsweise 25.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren angehören.Unser Zuständigkeitsbereich ist unterteilt in 11 Regionen.
Außerdem sind wir seit November 2015 Mitglied im Landesjugendring Baden-Württemberg.

Unsere AdresseKäppelestraße 3,
76131 Karlsruhe
Websitehttps://www.ditib-baden.de/landesjugendverband
E-Mailbaden@ditib-jugend.de

Nun kommen wir zu den spannenderen Themen:

Was machen wir?

Mit verschiedenen Projekten und Inhalten versuchen wir den Bedürfnissen unserer Jugendlichen gerecht zu werden. Hier ein Einblick in unsere Arbeit, die pandemiebedingt etwas anders aussieht als sonst.

Die Abhaltung von Jugendwahlen in den einzelnen Gemeinden, die Vernetzung der Jugendlichen, die Organisation von verschiedenen Tagungen wie etwa den Regionalleitertagungen. Diese Punkte gehören zu unseren gängigsten Aufgaben.

Mit Beginn der Pandemie fiel uns der Ausfall unserer sozialen Kontakte in den Moscheen besonders schwer. Deshalb riefen wir unter anderem die #MOSQUEMEMORIES Challenge ins Leben, bei der Jugendliche schöne Erlebnisse mit ihren Geschwistern aus ihren Gemeinden teilten mit der Dua, dass sie ähnliche bald wieder erleben können. Diese Challenge verbreitete sich bundesweit und war ein Anfang für viele weitere Challenges seitens anderer Verbände.

Mit unseren Çay and Talk Gesprächsrunden im Ramadan erreichen wir mehr als 40 Personen und können interaktiv Wissen durch unsere fachkundigen Gäste vermitteln. Ebenso im Ramadan veranstalten wir Instagram Livestreams, die wir als „Shortly before Iftar“ Reihe betitelt haben. Des Weiteren animieren wir informative Videos, die wir als IGTV auf Instagram veröffentlichen. Diese sogenannte „Ilimhane“ Reihe behandelt Themen, die weitflächige Relevanz in dem Leben jedes Muslims haben.

Mit unserem Kooperationspartner, dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, veranstalten wir Seminare und Vorträge, wie etwa in diesem Jahr der Online-Vortrag zum Thema „Rassismus im Alltag“. Mit der Berufs- und Studieninfomesse, welche dieses Jahr ebenfalls virtuell abgehalten wurde, möchten wir jungen Menschen die Möglichkeit geben, mit einer vielfältigen Bandbreite an Berufen und Studiengängen in Kontakt zu treten, um ihnen ihre Entscheidung bezüglich ihres zukünftigen Berufes zu vereinfachen.

Ein weiterer Grundpfeiler unserer Jugendarbeit ist die JuleiCa-Schulung. Diese ist eine bundesweit anerkannte Schulung, die ehrenamtliche Jugendleiter qualifiziert. Zu guter Letzt unternehmen wir Bildungsreisen (z.B. 2018 nach Bosnien).