Neuwahlen in Württemberg

Am Sonntag, den 10. April 2016, hat der DITIB Landesjugendverband Württemberg seine dritte ordentliche Landesdelegiertenkonferenz in der Filderhalle  in Leinfelden-Echterdingen abgehalten.

Wue_2016LaKo1

Um 14:00 Uhr begann die Landesdelegiertenkonferenz mit einer Koranrezitation von Furkan Albayrak, Jugendlicher der DITIB Ulm Moschee. Nach der Koranrezitation eröffnete der Landesvorsitzende, Ismail Özkan, die Konferenz mit seinen Grußworten an alle Delegierte und Gäste. Daraufhin folgten die Begrüßungsreden von Ali Ipek, Stellvertretender Vorsitzender der Islamischen Religionsgemeinschaft DITIB Württemberg e.V. und von Zehra Çolak , Stellvertretende Generalsekretärin des Bundes der Muslimischen Jugend. Im Anschluss der Begrüßungen folgte die Wahl der Schriftführer und der Sitzungsleiter. Musa Çakıllı, Landesvorsitzender des DITIB Landesjugendverbandes Hessen und Ali Ipek übernahmen die Aufgabe der Schriftführer. Zehra Çolak wurde zur Sitzungsleiterin gewählt und leitete die Konferenz.

Ismail Özkan stellte im nächsten Programmpunkt den Tätigkeitsbericht des Vorstandes vor. Anhand einer erstellten Präsentation nahm der Landesvorsitzende Bezug zu jeder einzelnen Arbeit des Landesjugendverbandes in der Gesamtperiode von April 2014 – April 2016 vor. Zu den vorgestellten Tätigkeiten gehörten unter anderem die Mitgliedschaft des Landesjugendverband Württembergs im Landesjugendring Baden-Württemberg, sowie die Mitgliedschaft diverser Jugendgruppen in den entsprechenden Kreis- und Stadtjugendringen dazu. Weitere wichtige Ereignisse wie die Junge Islam Konferenz, JuleiCa- Schulungen, Seminare für Regionalleiter und Jugendleiter des LJV und das gemeinsame Fastenbrechen mit der Landesregierung Baden-Württemberg wurden den Delegierten und Gästen vorgestellt.

Wue_2016LaKo3

Die Tätigkeiten wurden nach verschiedenen Bereichen und Schwerpunkten kategorisiert, um die durchgeführte Jugendarbeit für die Delegierten übersichtlicher zu zeigen und ihnen einen besseren Einblick in die Tätigkeitsrichtungen des Landesjugendverbandes zu gewähren.

So finden sich die die Tätigkeiten in folgenden Kategorien wieder:

  1. Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung der muslimischen Jugendlichen auf Landesebene
  2. Förderung von gesellschaftlichem Engagement und Qualifizierung unserer Jugendlichen
  3. Strukturaufbau und Nachhaltigkeit auf Landes-, regionaler und örtlicher Ebene
  4. Vorbild in der muslimischen Jugendarbeit

Nachdem der Tätigkeitsbericht vorgestellt und entsprechende Fragen seitens der Delegierten und Gästen geklärt wurden, kam der Kassenbericht als nächsten Programmpunkt dran. Dazu übernahm Mustafa Yılmaz, Kassenwart des Landesjugendverbandes das Wort und erklärte dem Publikum allgemeine Informationen zu den Finanzen, wie z.B. die Einnahmen und Ausgaben entstanden sind. Im Anschluss bestätigte die Kassenprüfung durch Erhan Yılmaz die Richtigkeit der Zahlen.

Die Delegierten wurden bezüglich der Entlastung des Landesvorstandes und zur Annahme von Änderungen in der Landesjugendordnung gefragt, zu der sie mehrheitlich auch zustimmten.

Letzter Punkt in der Tagesordnung war die Wahl des neuen Vorstandes. Dazu stellten sich die Kandidaten den Delegierten und Gästen vor. Insgesamt wurden neun Vorstandsmitglieder (m/w) und drei Ersatzmitglieder (m/w) gewählt. Der neue Vorstand hat sich nach der Landesdelegiertenkonferenz wie folgt konstituiert:

Ismail Özkan – Landesvorsitzender
Esra Sönmez – Stv. Landesvorsiteznde
Ali Önüt – Stv. Landesvorsitzender
Gökçe Tatar – Generalsekretärin
Mücahit Yılmaz – Stv. Generalsekretär
Emre Boğazköy – Kassenwart
Fatih Şevik – Stv. Kassenwart
Meryem Cömert – Vorstandsmitglied
Berat Açıkgöz – Vorstandsmitglied
Rana Incebacak – Ersatmitglied
Esra Akdemir – Ersatzmitglied
Mehmet Saygın – Ersatzmitglied

Wue_2016LaKo2